Plant Ihr heuer einen Urlaub und habt Eure Koffer schon gepackt?

Koffer transportieren für uns alles, was wir auf unseren Reisen einsammeln und benötigen, und diesen Gedanken macht sich auch die sogenannte Kofferreflexion zu eigen, einer Feedbackmethode am Ende von Schulungen, die ich sehr gerne verwende.  

Dabei zeige ich den Teilnehmern am Ende eines Workshops oder einer Schulung 3 Symbole: einen Koffer, eine Büroablage/ein Ablagefach und einen Papierkorb.

Nun sind die Teilnehmer gefragt: In den Koffer kommt alles, was sie aus der Schulung unmittelbar mitnehmen und nützen können. In die Ablage kommen jene Inhalte, die interessant, aber nicht unmittelbar relevant sind. Und der Papierkorb füllt sich mit dem Inhalt, der auf der individuellen Lernreise nicht gebraucht werden wird.

Für mich hat sich diese Methode sehr gut bewährt, denn sie trägt zur Bewusstseinsbildung bei; die Teilnehmer ordnen das Gelernte dadurch ein. Außerdem bekommt man als Schulungsleiter direktes Feedback zu den Lerninhalten!