Im Zuge meiner Tätigkeit werde ich auch immer wieder für Coachings gebucht. Ein Auftrag umfasste die Aufgabe, einen Projektleiter bei einem großen Projekt zur Seite zu stehen.

Das Ziel war, ein Produkt des Unternehmens auf ein sportliches Großereignis auszurichten und entsprechend zu promoten. Da der Projektleiter noch unerfahren in seiner Rolle war, nahm er meine Unterstützung gerne an, um dieses Projekt erfolgreich umsetzen zu können.

Ziele des Coachings waren, das Projekt erfolgreich abzuschließen, sowie Learnings mitzunehmen, um für zukünftige Aufgaben gerüstet zu sein.

Wir starteten unsere Zusammenarbeit mit einem persönlichen Kennenlernen und der Definition der Ziele. Danach arbeiteten wir überwiegend remote zusammen.

In jeder Coachingeinheit wurde ein bestimmtes Teilziel bearbeitet. Ich lieferte methodische Inputs und stand als Sparringpartner zur Verfügung. Gemeinsam besprachen wir Situationen und Lösungsansätze. Am Ende einer Einheit wurde besprochen, wie der Transfer ins Projekt gelingen kann.

Das restliche Projektteam war über das Coaching informiert, es lag allerdings ausschließlich am Projektleiter selbst, welche Inputs er aus unseren gemeinsamen Einheiten in das Projekt mitnahm.

Das Projekt wurde schließlich erfolgreich umgesetzt. Ich konnte vor allem in den Bereichen Stakeholder Management, Kommunikation durch Projektpläne und Konfliktmanagement wichtige und nachhaltige Inputs liefern.